Objekt: Immissionsnachweis nach BWK -Merkblatt M 3 für den Graben A
 

Das Einzugsgebiet des Graben A umfasst eine Gesamtfläche von etwa 1,56 km². Davon sind derzeit etwa 0,98 km² an die Kanalisation angeschlossen. Die Einleitungen erfolgen über drei Regenüberläufe und einen Staukanal im Mischsystem sowie ein Regenrückhaltebecken im Trennsystem. Als Ergebnis der BWK M3 Betrachtung wurde eine zu hohe hydraulische Belastung des Graben A festgestellt. Durch die vorhandene Bebauung sind Rückhaltemaßnahmen im Bereich der Regenüberläufe nicht oder nur unter unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich. Deshalb wurde in Abstimmung mit den Genehmigungsbehörden entschieden, Maßnahmen im Gewässer zum Ausgleich der Wasserführung gemäß § 87 LWG durchzuführen.